Wandern

Ein Liederabend

Romantisches Suchen mit Schubert und Rihm

10.06.2017

20:00 Uhr

DAS 1913 - Schloss

Selchower Dorfstrasse 51

15859 Storkow OT Selchow

 

Telefon:

0176 - 24038700

 

E-Mail:

claudiaroick@gmail.com

about the artists

über  die künstler

Claudia Roick wurde in Schwerin geboren. Ihre erste musikalische Ausbildung erhielt sie im Alter von 6 Jahren am Konservatorium Schwerin im Fach Violine.

Sie studierte Gesang an der HMT Rostock und JAMD Jerusalem, Israel. Ihre Lehrer waren Prof. Christiane Bach-Röhr, Prof. Mira Zakai und Anat Efraty.

Darüber hinaus besuchte sie Meisterkurse bei Abby Fuhrmansky, Graciela Araya, Janet Williams, Klaus Sallmann, Thomas Moser, Reri Grist, Norman Shetler, Sznezana Nena Brzakovic, Peter Maus u.a..

Konzerte brachten sie nach Los Angeles, San Diego, Shanghai, Tel Aviv, Jerusalem, Wien, Prag, Mailand,  u.a.. 2009, 2011 und 2014 sang sie bei den Festspielen Mecklenburg - Vorpommern.

2015 konnte man die Sopranstin u.a. als Musetta bei "Classic Open Air Berlin" auf dem Gendarmenmarkt erleben.

Sie arbeitete u.a. mit dem Filmorchester Babelsberg, der norddeutschen Philharmonie und dem Kammerorchester Jerusalem zusammen.

Auf der Opernbühne war die Sopranistin u.a. als Despina sowie als Zerlina an der Oper Jerusalem (2012), als Mrs. Peachum und Mdm. Trapes in der "Bettleroper" der Opernale 2013, als Else in der zeitgenössischen Musiktheaterproduktion "Eine kluge Else", als Titania im "Sommernachtstraum" der Kabinettoper und als Belinda in "Dido & Aeneas" (HMT Rostock) zu sehen. 2015 erlebte man sie in einer Jubiläumsproduktion der Opernale. 2016 sang sie Armida bei "Open Space Armida" in der Neuköllner Oper, Berlin, Miss Jessel in "The turn of the screw" in Tel Aviv, Israel und debütierte als Pamina in einer Zauberflötenproduktion der Opernale.

Claudia erhielt den 2. Platz (bei Nichtvergabe des 1. Platzes) und Izzy - Fuhrmann - Preis beim internationalen Wettbewerb "Verfemte Musik" 2008, Deutschland.

2012 folgte der 2. Platz im Wettbewerb der Jerusalem Academy of Music and Dance, Israel. 2013 war sie Finalistin des internationalen Giulio Perotti Gesangswettbewerbes. 2015 gewann die Sopranistin den 3.Platz im Paula Salomon Lindberg Wettbewerb "Das Lied", Berlin.

Claudia war Stipendiatin des Vereins "Yehudi Menuhin - Live music now e. V.", der Ritter-Stiftung sowie des Deutschlandstipendiums.

 

 

www.claudiaroick.com

Imke Lichtwark wurde in Leipzig geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht an der

Musikschule J. S. Bach. Ihr Abitur absolvierte sie am Musikgymnasium „Carl Philipp Emanuel Bach“ Berlin mit Hauptfachunterricht bei Thomas Just. Von 2009-2015 studierte Imke bei Prof. Stephan Imorde an der HMT Rostock. Außerdem erhielt sie Unterricht am Mozarteum Salzburg bei Prof. Claudius Tanski. Seit Oktober 2015 studiert Imke an der Universität der Künste Berlin in der Klasse von Prof. Bjorn Lehmann und erhält dort ebenfalls Unterricht bei Eric Schneider und Prof. Axel Bauni im Bereich Liedgestaltung.

Imke ergänzte ihre Ausbildung bei Prof. Irina Edelstein, Prof. Konrad Elser, Dr. Robert Levin, Prof. Matthias Kirschnereit, Ragna Schirmer, Ewa Kupiec und Jonathan Aner.

Als Solistin spielte sie im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit der Polnischen Kammerphilharmonie unter Wojciech Rajski und im Familienkonzert des und unksinfonieorchesters Berlin unter Michael Sanderling im Konzerthaus Berlin.

Während ihrer Schulzeit nahm sie häufig an „Jugend musiziert“ und beim Steinway-Wettbewerb Berlin teil und wurde mit 1.Preisen und Sonderpreisen ausgezeichnet. Beim Verfemte Musik“ Wettbewerb erhielt Imke in der Wertung Kammermusik den Sonderpreis der Hans - Kauffmann – Stiftung. Außerdem gewann sie den 1.Preis sowie den Sonderpreis des HMT- Musikpreis Rostock in der Wertung Kammermusik.

Imke ist Stipendiatin der Ad Infinitum Foundation, „Yehudi Menuhin Live Music Now e.V.“

Rostock u. Berlin und des „Deutschlandstipendiums“. Im Sommer 2016 war sie

Akademistin der „Klangspuren International Ensemble Modern Academy“.

Rundfunknahmen folgten beim RBB, NDR und Deutschlandradio Kultur.

 

13002331_1715969498615824_7692098907650285905_o imke_lichtwark IMG_3408

DUO

 

Kennenlernen 2010

Erste Zusammenarbeit während des Studiums in Rostock

z.B. Liedabschluss Imke Lichtwark – 2013

 

gemeinsame Stiftungskonzerte u.a.:  

Konrad Adenauer Stiftung (2015)

Brigitte Feldtmann Stiftung (2013)

 

Liederabende u.a.:

Villa Papendorf (bei Rostock) "Klassik ganz privat" (2014)

Staatliches Museum Schwerin (2014) “Von der Romantik zur Moderne”

HMT Rostock, "Von Fabelwesen, Naturgewalten und inneren Stürmen - Gesungene Geschichten für Jedermann" (2015)

 

weitere Projekte u.a.:

Sven Daigger - Eine kluge Else - Neue Musiktheaterproduktion der Kabinettoper e.V. (2012)

Uraufführung von Sven Daiggers "Windgespräch" - Im Rahmen der Ausstellung "Die Revolution der Romantik - Fluxus made in USA" (Staatliches Museum Schwerin) (2014)

Konzert beim Musikfest Landow der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern (2014)

CD-Aufnahme "Windgespräch" - Ein Projekt des Marcel Duchamp Forschungszentrums und der KMD - Kunsthalle Marcel Duchamp; Komponist - Sven Daigger (2014)

Wettbewerb: "Enschede Liedwettbewerb", Niederlande – erreichten Rang 9 (2015)

Wettbewerb: 3. Platy beim Paula Salomon Lindberg Wettbewerb Berlin 2015

 

Das Repertoire des Duos beinhaltet zu großen Teilen Romantik und Spätromantik, spezialisiert sich jedoch zunehmend auch auf zeitgenössische und auf verfemte Musik.

 

 

Liedwettbewerb Enschede 2015 1~2